Das Cover von Blutsbande

Cover-WEB-Blutsbande

Über das Cover von Blutsbande haben gizzy, Verena (die Designerinnen) und ich uns lange den Kopf zerbrochen. Dass das Cover schwarz und relativ clean sein sollte (also komplett ohne jeglichen Schnickschnack) wusste ich von Anfang an. Es sollte ein Zeichen drauf, der Titel und mein Pseudonym. Nicht einmal der Name der Trilogie „Geliebtes Blut“ steht mit auf dem Cover.

Ursprünglich sollten es aber ganz andere Zeichen sein. Es ging ins keltische, ich recherchierte (und ärgerte mich ein bisschen, dass die Triskele durch Teenwolf schon so „benutzt“ war, da sie sich auf dem schwarzen Cover natürlich auch ziemlich gut gemacht hätte) und entschied mich dann für ein Labyrinth, eine Spirale und eine Kratzspur. Auf jedem Band sollte ein unterschiedliches Zeichen sein.

Übrig geblieben ist von der ersten Idee dann letztendlich nur die Kratzspur, die auf dem Cover von Blutsbande zu finden ist. Sie ist nicht komplett gerade, weil sie eine Narbe andeuten soll, die aus dieser Kratzspur entstanden ist. Wer diese Narbe trägt, wieso er sie trägt und wieso sie ein wichtiges Element in der Geschichte ist, wird erst in den späteren Bänden herauskommen. Die Krallen sind übrigens selbst gezeichnet (nicht von mir, sondern von dem super tollen Designerteam) und sind das Symbol für die Reihe „Geliebtes Blut“.

Die Farbe grau symbolisiert den Vollmond in einer „normalen Phase“.

 

 

DER STONEBOOKS NEWSLETTER
Über die neuesten Projekte, Bücher und Eindrücke aus dem Autorenleben berichte ich einmal monatlich im Stonebooks Newsletter. Melde dich gleich an!
Ich hasse Spam genauso sehr wie du. Deshalb verteidige ich deine Mailadresse auch bis aufs Blut und gebe sie nicht an Dritte weiter. Versprochen.
Powered by Optin Forms
Aktuell in Arbeit: Schattenwolf (Geliebtes Blut Band 2)

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.