Bald ist es soweit: Die Woche der Liebe startet (vom 01.06.20 – 07.06.20)! Aber was ist #DieWochederLiebe eigentlich?

Die Grundidee der Woche der Liebe

Ursprünglich habe ich mir die Woche der Liebe als Ausgleichsveranstaltung zur LoveLetterConvention in Berlin (die meines Wissens nach am 01.06. & 02.06. stattfinden sollte) ausgedacht.

Die Idee war, allen, die nicht zur LLC können, oder wollen, online ein Event rund um das Thema Liebe zu widmen – und zwar interaktiv. Egal ob du AutorIn, LeserIn oder BloggerIn bist. Das Ziel ist es, über unsere selbstgeschriebenen oder am liebsten gelesenen Bücher zu sprechen, über das Thema Liebe an sich, uns untereinander auszutauschen und uns miteinander zu verbinden.

Finde neue AutorInnen, die du gern liest, mit denen du dich gern beratend austauschen möchtest oder hab einfach nur Spaß, bei einer schönen Tasse Tee alle Beiträge anzusehen.

Wie du die Woche der Liebe nutzt, bleibt ganz dir überlassen.

 

Wie kann ich an der Woche der Liebe teilnehmen? 

Teilnehmen kann jeder, der möchte. Bereite dazu einfach sieben Beiträge zu den vorgeschlagenen Themen vor und poste sie am entsprechenden Tag.

Wichtig: Ergänze deine Bildbeschreibung oder Video-Unterschrift durch den Hashtag #DieWocheDerLiebe, damit alle deine Beiträge finden können. 

Um noch aktiver teilzunehmen, suche auch selbst nach dem Hashtag, like, kommentiere und teile die Beiträge der anderen.

Klingt einfach? Ist es auch! Hier hab ich nochmal einige Worte dazu per Videobotschaft für dich:

Die Woche der Liebe: Die Themen

💕 Tag 1 (Montag): Hallo & Warum

Heute geht es los! Stelle dich deinen LeserInnen und den MitteilnehmerInnen vor! Wer bist du, was gibt es spannendes über dich zu wissen und warum hast du dich entschlossen, im Genre Liebe (egal welcher Art) zu schreiben? 

Falls du nicht in dem Genre schreibst, aber mitmachen magst, verrate uns, warum es Liebesplots in deinen Büchern gibt oder warum du gern Liebesgeschichten liest.

💕 Tag 2 (Dienstag): Das literarische Vorbild⠀

Wer hat dich inspiriert, dich im Thema Liebe in deinen Büchern auszuprobieren? Hast du mit einer/einem KollegIn zusammen geschrieben? Oder Bücher gelesen, die dir besonders gut gefallen? Was hat dich so daran gereizt, dass du beschlossen hast, es selbst zu versuchen? Oder warum hast du angefangen, Liebesgeschichten zu lesen?

💕 Tag 3 (Mittwoch): Der erste Liebesroman⠀

Poste heute ein Zitat aus deinem allerersten Liebesroman (den du geschrieben oder gelesen hast)! Welche Stelle aus dem Buch hat dich besonders berührt? 

Falls du – z.B. als LeserIn – das Buch nicht mehr hast, wähle stattdessen einfach deinen Lieblingsroman aus. 

💕 Tag 4 (Donnerstag): Darf ich vorstellen …

Stelle uns heute drei AutorInnen vor, die im Bücher im Bereich Liebe verfassen und die du schätzt oder einfach nur gern liest! Verlinke auch ihre Kanäle, damit auch andere bei ihnen gleich mal stöbern gehen können.

💕 Tag 5 (Freitag): Mein aktueller Liebesroman

Poste heute ein Zitat aus deinem aktuellen Liebesroman. Das kann ein Roman sein, den du gerade veröffentlicht hast, den du gerade schreibst, oder den du gerade liest, bzw. zuletzt gelesen hast. Verlinke auch gern den/die AutorIn!

💕 Tag 6 (Samstag): Sexszenen 

Sex gehört – nicht immer, aber sehr oft – zur Liebe dazu. Hält der Sex auch in deinen Büchern Einzug, oder nicht (alternativ, liest du gern Sexszenen oder nicht)? Warum?

💕 Tag 7 (Sonntag): Ending with a kiss

Den letzten Tag verbringen wir mit einem ersten Kuss. Teile mit uns eine Szene von einem ersten Kuss und nenne dein Buch, oder verlinke den/die AutorIn dazu! 

 

Und jetzt: viel Spaß!

Das wars auch schon! Wenn du noch Fragen hast, schreibe mir gern in die Kommentare, oder melde dich über mein Kontaktformular bei mir.

Ich freue mich immer über den Austausch mit KollegInnen und LeserInnen und freue mich schon sehr auf all eure Beiträge!

Liebe Grüße,
Ally

 

STONEBOOKS-NEWSLETTER
I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )
Wenn du dich für den stonebooks-Newsletter anmeldest, erhältst du einmal im Monat Informationen und Angebote rund um meine Arbeit als Autorin und meine Bücher.
Zu besonderen Anlässen, z.B. einer neuen Veröffentlichung, kann es einen Sondernewsletter geben. Die maximale Anzahl an Newslettern im Monat ist zwei.