HAPPY NANOWRIMO!

Es ist wie jedes Jahr: Zuerst wollte ich nicht am NaNoWriMo 2019 teilnehmen. Dann dachte ich mir, ich könnte teilnehmen, aber nicht offiziell, sondern meinen eigenen NaNo veranstalten. Dazu habe ich eine Exceltabelle gebastelt, die ich dann über AuthorWing (im Bereich Ressourcen) auch allen anderen Autoren zur Verfügung gestellt habe.

Ursprünglich wollte ich nämlich an „Nadim“, dem Gewinnerprojekt aus der Umfrage diesen Sommer weiterschreiben. Dort wären keine 50.000 Wörter mehr gebraucht worden, weshalb ich mir ein kleineres Ziel setzen wollte.

Und dann kam Savage

Tatsächlich habe ich in den letzten Wochen und Monaten nur sehr wenig geschrieben. Zum einen, weil ich „Savage – Schatten der Vergangenheit“, den zweiten Band meiner Vampirreihe gelauncht habe, zum anderen, weil ich in meinem Teilzeitjob für die Romanschule Schreibfluss die Online Autorenmesse 2019 mit vorbereitet habe. Beides hat meine volle Aufmerksamkeit – und Kraft – gefordert, sodass alles andere wirklich schlicht und ergreifend liegen blieb.

Der NaNoWriMo soll ein neuer Kickstart werden, um wieder ins Schreiben zu finden. Denn ich habe noch viel vor!

 

Vor allem habe ich mich nach den doch recht begeisterten Rückmeldungen der Blogger, Vorableser und vor allem einer absolut tollen Leserunde mit fantastischen Teilnehmerinnen dazu entschlossen, erst einmal die Savage-Reihe fortzuführen. Auch hier gab es einige Änderungen und aus den ursprünglich geplanten sechs Bänden sind mittlerweile 8, plus ein Sequel, plus vielleicht eine Novelle geworden (wenn du möchtest, kann ich über diesen Entwicklungsprozess auch nochmal berichten, schreib bei Interesse einfach in die Kommentare).

Warum ich Savage weiter schreibe

Zum Einen liegt das natürlich an eurem begeisterten Feedback, den tollen Rezensionen und den Forderungen nach dem nächsten Band. Es wäre unsinnig, etwas Neues anzufangen, wenn in der Serie noch so viel Potential liegt und ihr gerade alle angefixt seid.

Zum Anderen habe ich beim Schreiben von Nadim festgestellt, dass der Storyplot zwar grob vorliegt und ein großer Teil auch schon geschrieben ist, aber irgendetwas noch nicht ganz stimmig ist. Die Geschichte um Nadim und Sahar hat nach meinem Gefühl einfach verdammt großes Potential und das möchte ich nicht vergeuden, indem ich da jetzt einfach „durchhetze“. Ich denke, es ist klüger, das Buch noch ein wenig ruhen zu lassen, meine Aufmerksamkeit Savage zu widmen und mich mit der Welt um Nadim weiter zu befassen, um wirklich alles aus der Geschichte herauszuholen.

Was ist mein Ziel im NaNo 2019?

Obwohl ich wie gesagt erst ein eigenes Ziel setzen wollte, habe ich mich jetzt doch für den „normalen“ NaNo angemeldet. Zum ersten Mal starte ich wirklich mit einem komplett neuen Buch „bei null“ und bin schon wahnsinnig gespannt, wie weit ich diesen November komme.

Das Mindestziel sind natürlich die 50.000 Wörter, da ich aber nächstes Jahr so einige Bücher veröffentlichen will, versuche ich natürlich, Savage 3 so schnell wie möglich zu beenden und gleich Savage 4 zu schreiben, damit ihr die komplette Story von Bruce und Arina möglichst zeitnah bekommt.

Wer sich auf der NaNo-Seite mit mir befreunden will, findet mein Profil hier: Ally J. Stone, am aktivsten werde ich aber in der AuthorWing-NaNo-Gruppe auf Facebook sein. Komm gern dazu!

Und wenn du mich beim Schreibprozess begleiten willst, abonniere am besten meine Facebook-Seite und meinen Instagram-Kanal.

Liebe Grüße,
Ally

STONEBOOKS-NEWSLETTER
I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )
Wenn du dich für den stonebooks-Newsletter anmeldest, erhältst du einmal im Monat Informationen und Angebote rund um meine Arbeit als Autorin und meine Bücher.
Zu besonderen Anlässen, z.B. einer neuen Veröffentlichung, kann es einen Sondernewsletter geben. Die maximale Anzahl an Newslettern im Monat ist zwei.