Heute stelle ich euch das dritte und letzte Projekt vor: Es geht um Damion, Tamara – und Damions verstorbene Frau Anna.

Damion & Tamara

Damion

Damion ist ein Vampir aus dem Savage-Universum. Als reinrassiger Vertreter seiner Art ist er – im Gegensatz zu z.B. Jackson – an die Nacht gebunden. Als 105-jähriger Sohn von Politiker Kaiden Gray und dessen Frau Marissa gehört er zur vampirischen Oberschicht in Kanada. Sein Vater möchte natürlich, dass auch Damion in die Politik eintritt, jedoch ist der nicht so ganz begeistert von einem Leben zwischen Empfängen und Streitereien im vampirischen Parlament. Stattdessen liebt er es, sich mit seinen beiden besten Freunden Carter und Dylan auf Untergrundparties herumzutreiben und sich durch die Frauenwelt zu flirten.

Hinter dem ungezwungen wirkenden Charmebolzen steckt allerdings eine Vergangenheit mit großem Verlust – denn Damion war schon einmal verheiratet. Mit 23 Jahren hat er seiner großen Liebe, der 19-jährigen Anna Williams, einen Antrag gemacht und sie bald darauf geheiratet. Auch ein Kind war unterwegs, das Anna allerdings verloren hat. Mit 28 starb sie schließlich auch an der Grippe. Da Vampire nur geboren werden und Menschen nicht verwandelt werden können, blieb Damion nichts anderes übrig, als in den letzten Tagen an ihrem Bett zu sitzen und ihre Hand zu halten, während sie immer schwächer wurde und schließlich ihren letzten Atemzug tat.

Diese Erfahrung begleitet Damion noch heute, weshalb er sich weigert, sich erneut zu binden. Ablenkungen, Alkohol und flüchtige Bekanntschaften prägen seinen Alltag – sehr zum Verdruss seines Vaters.

Tamara

Tamara Witt, geborene Elliot hat eine ähnliche Erfahrung durchgemacht. Ihr Ehemann Lance kam vor zwei Jahren bei einem Autounfall ums Leben, weshalb sie als Vampirin ihres Standes in die Obhut ihres Vaters zurückkehren musste. Vorübergehend in England stationiert, ist ihre Familie nun aber in die Staaten zurückgekehrt – und damit an den Ort, an dem Tamara alles verloren hat. Mit Erlaubnis ihres Vaters ist sie nun zu ihrem Onkel nach Kanada gezogen, um den Erinnerungen an den Tod ihres geliebten Mannes zu entfliehen.

Story

Damion und Tamara begegnen sich auf einer Party der Grays. Es geht um politische und geschäftliche Kontakte, sowie ums sehen und gesehen werden. Eine eher steife Veranstaltung, der beide nicht viel abgewinnen können. Damion, der Tamara ins Auge fasst und versucht, sie anzuflirten, beißt bei ihr allerdings auf Granit. Tamara hat durch ihren Cousin Isaac bereits von seinen Eroberungen gehört und nicht vor, sich in diese Reihe aufnehmen zu lassen. Dass sie ihn abblitzen lässt, weckt Damions Interesse allerdings nur noch mehr und als sie sich überraschend auf einer der besagten Untergrundpartys wiedertreffen, entfliehen sie für eine Nacht lang gemeinsam dem sozialen Druck ihres Standes. Eine Freundschaft entsteht, aus der mehr werden könnte – sofern sie beide die Geister aus ihrer Vergangenheit abschütteln können.



Jetzt abstimmen!

Du hast drei Möglichkeiten abzustimmen:
Twitter: @stonebooks_de
Facebook: Ally J. Stone
Instagram: @ally_j_stone (in den Storys bzw. im Profil im Archiv “Umfrage”)

Ich freue mich schon auf das Ergebnis!

STONEBOOKS-NEWSLETTER
I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )
Wenn du dich für den stonebooks-Newsletter anmeldest, erhältst du einmal im Monat Informationen und Angebote rund um meine Arbeit als Autorin und meine Bücher.
Zu besonderen Anlässen, z.B. einer neuen Veröffentlichung, kann es einen Sondernewsletter geben. Die maximale Anzahl an Newslettern im Monat ist zwei.